Release Note Herbst 2021

 

Verfügbar ab: 7. Dezember 2021

Sehr geehrte Benutzer,

Wir freuen uns sehr, Ihnen unsere aktuellste Version Herbst 2021 vorzustellen, die allen Kunden ab 7. Dezember 2021 zur Verfügung steht.

Das neue Release der Praxedo-Anwendung bietet Ihnen eine Reihe von Neuerungen in unseren Versionen Start, Classic und Premium. Unsere Release Note enthält eine Liste der neuen Funktionen und Weiterentwicklungen, die jeweils in einem eigenen Abschnitt detailliert beschrieben werden.

In dieser neuen Version haben wir den Fokus auf die Verbesserung der Stammdatenverwaltung gelegt, die von vielen von Ihnen sehnlichst erwartet wurde. Wir stellen Ihnen neue Optionen zur Verfügung, die Ihnen mehr Möglichkeiten bei der Organisation Ihrer Stammdaten bieten: Sie können nun die Struktur Ihrer Kunden/Standorte/Anlagen anpassen und umfangreichere Suchoptionen nutzen, um Ihre Stammdaten-Datenbanken zu durchsuchen.

Um darüber hinaus die Zusammenarbeit mit Ihren Auftraggebern zu erleichtern, haben wir zusätzliche Optionen zur Konfiguration Ihrer Verfügbarkeit bereitgestellt, mit denen Sie die Planung Ihrer Aktivitäten gemäß Ihren Bedürfnissen und beruflichen Anforderungen vornehmen können.

 Entdecken Sie schon jetzt entsprechend Ihrem Abonnement alle Neuheiten in Praxedo: Wenden Sie sich an den Praxedo-Administrator in Ihrem Unternehmen, um die erforderlichen Zugriffsrechte zu erhalten.

Wenn Sie mehr zu diesen Neuerungen erfahren möchten, schauen Sie in unsere Dokumentation oder wenden Sie sich an unsere Support-Teams (support@praxedo.com).

Neue Features und Funktionen

Verbesserte Verwaltung der Stammdaten

  • Nutzen Sie mehrere Hierarchieebenen, um alle Ihre Stammdaten zu Kunden/Standorten/Anlagen übersichtlicher zu verwalten.
  • Reorganisieren Sie Ihre Stammdaten eindeutiger mit Hilfe der „Typen“ Standort oder Anlage.
  • Mit den neuen ergonomischen Stammdaten-Listen und deren Suchoptionen lassen sich Ihre Datenbanken noch leichter durchsuchen.

Neue Verwaltung der Aktivitäten

  • Definieren Sie Aktivitäten und Nichtverfügbarkeiten Ihrer mobilen Benutzer neu.
  • Erstellen Sie Zeitfenster, um Ihre beruflichen Aktivitäten zu organisieren.

Künstliche Intelligenz bei der Bildanalyse

  • Lassen Sie die von Ihren mobilen Benutzern aufgenommenen Bilder analysieren und verbessern Sie die Qualität Ihrer Einsatzberichte.
  • Nutzen Sie KI, um Ihre Einsätze entsprechend Ihren fachlichen Anforderungen qualitativ zu überprüfen.

Weiterentwicklungen

Einen Einsatz per Drag-and-Drop einem Team zuweisen

Weisen Sie in der Einsatzplanung einem Team einen Einsatz zu.

Den Link zu einem Einsatzbericht im E-Mail-Generator einfügen

Ihr Einsatzbericht ist größer als 10 MB? Ab sofort können Sie den Link zum Einsatzbericht im PDF-Format in den E-Mail-Generator einfügen.

Ressourcen in der Praxedo-App verwalten

Der mobile Benutzer kann in den Einsatzdetails eine Ressource hinzufügen, ändern oder löschen.

Automatische Validierung eines Serviceprojektes

Erfahren Sie, wie das Serviceprojekt automatisch validiert wird, sobald alle Einsätze validiert sind.

SumUp für iOS

Mit einem iPhone ausgestattete mobile Benutzer können nun mit SumUp Zahlungen mobil abwickeln.

Weiterentwicklungen bei unseren Konnektoren und API

Erfahren Sie, wie Sie die Auftraggeberdaten Ihrer Einsätze mit Hilfe von Webservices aktualisieren können.

Erinnerung an das Serviceende zum 31. Dezember 2021

  • Auslaufen des Webservice V.5
  • Auslaufen des Supports für Windows Mobile

Neue Features und Funktionen

Asset Management

Versionen: Start, Classic und Premium

Eine eingehende Hierarchisierung Ihrer Stammdaten

Die Hierarchisierungsebenen

Praxedo hat die Hierarchisierung Ihrer Kunden-, Standort- und Anlagendaten weiterentwickelt, um die Verwaltung Ihrer Stammdaten zu verbessern. Bisher standen Ihnen drei Ebenen zur Verfügung, um die Hierarchie der Anlagen zu organisieren, an denen Sie Einsätze durchführen:

  • Eine Anlage war mit einem Standort verknüpft, der wiederum mit einem Kunden verknüpft war.

1._Referential_structure.png

Künftig können Sie innerhalb eines Datensatzes mehrere Ebenen anlegen und so eine detailliertere Hierarchie Ihrer Kunden/Standorte/Anlagen erstellen. Somit steht Ihnen eine anpassbare Anzahl von Ebenen zur Verfügung, um Ihre Stammdaten so zu organisieren, dass sie Ihren Bedürfnissen entsprechen.

Einige Beispiele: 

  • Ihr Kunde ist eine Restaurantkette, die eine Reihe von Lokalen in verschiedenen geografischen Gebieten betreibt, die von Betriebsleitern geleitet werden. Der Kunde hat Sie als Auftragnehmer für die Installation von automatischen Türen bestimmt.

2._Referential_structure_-_restaurant_example.png

Hier können Sie innerhalb Ihrer Kundendaten selbst 3 Hierarchieebenen anlegen.

  • Ihr Kunde, eine Wohnungsbaugesellschaft, beauftragt Sie, in einer Wohnanlage, in einem bestimmten Gebäude, auf einer vorgegebenen Etage und an einem bestimmten Standort an einer ausgewählten Anlage zu arbeiten.

In diesem Beispiel können Sie also innerhalb Ihrer Standortdaten 4 Hierarchieebenen anlegen.

3._Referential_structure_-_building_example.png

  • Ihr Kunde, ein Industrieunternehmen, hat Sie mit der Wartung einer Hubvorrichtung beauftragt, bei der Sie regelmäßig den Mechanismus des Innenzylinders des unteren Stützfußes prüfen sollen.

Hier können Sie innerhalb Ihrer Anlagendaten 3 Hierarchieebenen bestimmen.

4._Referential_stucture_-_industry_example.png

Je nach Konfiguration der einzelnen Anlagen können Sie nun bis zu 10 Hierarchieebenen erstellen, die Sie auf die Kunden-, Standort- oder Anlagen-Stammdaten aufteilen können.

Die Hierarchisierungsoptionen

Um eine klare Hierarchie aufzubauen, mit der Sie Ihre Datensätze leicht identifizieren können, bietet Praxedo zunächst die Möglichkeit, verschiedene Standort- und Anlagen-Typologien zu erstellen. So können Sie jede der von Ihnen erstellten Ebenen mit Hilfe von zuvor festgelegten Bezeichnungen identifizieren.

Sie können also Standorttypen definieren (z. B.: Gebäude, Etage, Aufgang) und Anlagen definieren (z. B.: gesamte Anlage, Teilbereich der Anlage, Einzelkomponente der Anlage).

5._Referential_structure_-_building_example_detailed.png

Außerdem können Sie beim Anlegen eines neuen Kunden/Standorts/einer Anlage Beziehungen zwischen über- und untergeordneten Elementen einrichten, indem Sie den Kunden/ Standort/die Anlage mit einem bestehenden Stammdatenelement verknüpfen. Mit Praxedo können Sie diese über- bzw. untergeordneten Zuordnungen direkt in Ihren Stammdaten-Listen ermitteln. Auf diese Weise können Sie jederzeit überprüfen, auf welcher Hierarchieebene sich Ihr Eintrag befindet.

Zum Beispiel:

  • Ihr Kunde, die Betreibergesellschaft des Flughafens Frankfurt, hat Sie mit der Wartung einer motorisierten Fluggastbrücke beauftragt, die sich am Flughafenterminal 2 an Gate A05 befindet.

6._Referential_strucure_-_airport_example.png

So werden die Daten auf der Seite Liste der Standorte dargestellt:

7._Sites_with_parent_sites__airport_.png

Seiten mit verbesserter Ergonomie

Verbesserung der Stammdaten-Listenansicht

Wie Sie vielleicht bei der Verwendung von Praxedo bereits festgestellt haben, wurde die Benutzerfreundlichkeit der Listenansicht an mehreren Stellen verbessert.

Um Ihnen die Suche in den Listen Ihrer Kunden, Standorte und Anlagen zu erleichtern, hat Praxedo das Menü „Suche“ personalisierbar gestaltet. Ab jetzt können Sie die Felder auswählen, die für Ihre Suche relevant sind.

Wenn Sie eine Suche starten, können Sie gezielt ein oder mehrere Felder auswählen, die in die Suche einbezogen werden sollen. Anschließend sehen Sie in der Listenansicht die Suchergebnisse gemäß den ausgewählten Feldern und finden so ganz einfach, was Sie interessiert.

In unserem Beispiel wird nach allen Anlagen in Terminal 2, Gate B30, gesucht. Wenn Sie nur das Feld „Bezeichnung“ auswählen, erscheinen in der Ergebnisliste ausschließlich die Anlagen, deren Bezeichnung „T2 B30“ enthält.

8._Search_equipment_label.png

Um festzulegen, welche Suchfelder Sie für Ihre jeweiligen Kunden-/Standort-/Anlagenlisten verwenden möchten, gehen Sie in das Menü Konfiguration/Stammdaten und wählen Sie diese dort aus.

9._Configuration_referential_search.png

Außerdem haben wir Sortieroptionen für jede Spalte Ihrer Listenseite eingeführt: Wenn Sie auf das entsprechende Symbol klicken, wird die Sortierung auf alle Daten in der ausgewählten Spalte angewendet.

10._Sort_by_name_-_referential__1_.png

Im Bereich der Listenseiten hat Praxedo die Darstellung von Spalten konfigurierbar gemacht. Im Menü Konfiguration/Stammdaten können Sie nun die Spalten auswählen, die standardmäßig angezeigt werden sollen.

11._Configure_referential_columns.png

Sie haben zudem vielleicht neue Symbole auf den Listenseiten entdeckt:

ReleaseNoteA21_Icon%2B.png Über diese Schaltfläche können Sie einen Einsatz direkt aus der Liste der Kunden/Standorte/Anlagen erstellen.

ReleaseNoteA21_IconEye.png Über diese Schaltfläche können Sie alle Angaben zu Ihren Stammdaten direkt in einer Sidebar betrachten.

12._Sidebar_referentials.png

Eine weitere Verbesserung bei der Listenansicht: Die Seiten sind nicht länger auf 15 Ergebnisse beschränkt. Wenn Sie in Ihrer Trefferliste nach unten scrollen, können Sie unbegrenzt blättern, bis Sie die für Sie relevante Information erreicht haben.

Verbesserter Zugriff auf die Stammdaten

Wenn die Datensätze Ihrer Stammdaten immer umfangreicher werden, wird auch die Abfrage dieser Daten entsprechend komplexer. Um den Zugriff auf all diese Angaben zu vereinfachen, haben wir neue Funktionen für die Web- sowie die mobile Anwendung bereitgestellt.

Neu in der Webanwendung ist zunächst die Sidebar in den Einsatzdetails, über die Sie bequem die einzelnen Angaben zum Kunden, zum Standort und zu den Anlagen aufrufen können. In dieser Sidebar können Sie auch die zuletzt erfolgten Einsätze einsehen und erhalten dadurch zusätzliche Informationen zu Ihren bisherigen Aufträgen bei diesem Kunden.

13._Sidebar_work_order.png

Um Recherchen mit Hilfe der Erweiterten Suche zu vereinfachen, können Sie zudem ab sofort in Ihren Kunden-Stammdaten auf ein Suchfenster zugreifen. So können Sie leichter die richtige Bezeichnung ermitteln und auswählen, um Ihre Suchkriterien zu optimieren.

14._Advanced_search_extended_for_site.png

In der mobilen App ist es nun möglich, die Zuordnung einer Anlage zu einem Standort über die Seite Einsatzdetails zu aktualisieren. Dazu muss das Mobilgerät mit dem Internet verbunden sein. So kann der mobile Benutzer von unterwegs Ihre Standort-/Anlagen-Datenbank aufrufen und die Liste der Standorte und Anlagen einsehen, die mit dem Kunden des betreffenden Einsatzes verknüpft sind.

Der mobile Benutzer kann die beiden folgenden Aktionen ausführen:

  • dem aufgerufenen Einsatz einen bereits hinterlegten Standort oder eine Anlage hinzufügen;
  • den Standort oder die Anlage ändern, die mit dem betreffenden Einsatz verknüpft sind.

Es ist jedoch nicht möglich, dass der mobile Benutzer einen neuen Standort oder eine neue Anlage erstellt und diese mit dem aufgerufenen Einsatz verknüpft.

15._App_-_modifying_equipment.png

🔁 Mit Hilfe der Webservices können Sie bei Ihren Stammdaten außerdem folgende Massenaktionen automatisch ausführen:

  • Erstellen, Bearbeiten, Löschen eines Kunden/Standorts/einer Anlage
  • Erstellen, Bearbeiten, Löschen einer über- bzw. untergeordneten Zuordnung zwischen zwei Kunden/Standorten/Anlagen
  • Erstellen, Ändern oder Löschen einer Zuordnung eines Kunden zu einem Standort und eines Standorts zu einer Anlage

Mehr erfahren

✅ Damit Ihre mobilen Benutzer diese Funktion nutzen können, müssen Sie die folgenden Rechte aktivieren: 

  • in Praxedo im Menü Verwaltung > Mobile Versionen eine Neue Version erstellen oder die vorhandene Version aktualisieren und die technische Version Nr. 2.28.4 wählen 
  • „Änderung der Stammdaten“ in der Rechteverwaltung der „mobilen Version“ aktivieren
  • in den Einstellungen der Stammdaten in der Webanwendung Synchronisation „Mit Stammdaten“ wählen.

Praxedo möchte Ihnen eine leicht zu bedienende Benutzeroberfläche bieten: Dazu stellen wir Ihnen eine Reihe von Einstellungen zur Verfügung, mit denen Sie Ihr Konto nach Ihren Wünschen konfigurieren können.

💡 Weitere Informationen zum Einrichten Ihrer Kontoeinstellungen finden Sie auf der Seite Die Konfigurierung der Parameter im Konfigurationsmenü

Neue Verwaltung der Aktivitäten

Versionen: Classic und Premium

Praxedo hat die Funktionsweise der Aktivitäten überarbeitet, um die Einrichtung und Verwaltung der Zeitpläne Ihrer mobilen Benutzer noch einfacher und intuitiver zu gestalten.

Wir haben die Aktivitätsarten in drei Bereiche unterteilt:

  • Aktivitäten,
  • Nichtverfügbarkeiten,
  • reservierte Zeitfenster.

Die bisherigen Aktivitäten wurden in zwei Teilbereiche gegliedert: Aktivitäten und Nichtverfügbarkeiten. Diese Änderung in den Aktivitäten vereinfacht bestehende Vorgehensweisen in Praxedo, da der Parameter Arbeitszeit bei der Erstellung einer Aktivitätsart entfällt. Die reservierten Zeitfenster sind unsere große Neuerung.

16._Activities_chart.png

Verwendung von Zeitfenstern und Nichtverfügbarkeiten

Um reservierte Zeitfenster sowie Nichtverfügbarkeiten zu planen, erstellen Sie zunächst eine Aktivitätsart im Menü Aktivitätsarten. Bisher konnten Sie ausschließlich Aktivitäten erstellen. Jetzt haben Sie die Wahl, ob Sie eine Aktivität, eine Nichtverfügbarkeit oder ein reserviertes Zeitfenster erstellen möchten.

17._New_activity_type.png

Wechseln Sie danach in die Aktivitätenübersicht und planen Sie diese Aktivitätsart für Ihre mobilen Benutzer. 

In der Einsatzplanung werden die reservierten Zeitfenster mit einem gepunkteten Balken dargestellt, in der Farbe der Aktivität, die für dieses reservierte Zeitfenster gewählt wurde.

Availibility_in_overview.png

Übrigens können Sie reservierte Zeitfenster auch in der Einsatzplanung festlegen.

GIF_adding_an_activity_in_overview.gif

Nichtverfügbarkeiten hingegen werden mit einem schraffierten Balken in der Farbe der gewählten Art der Nichtverfügbarkeit gekennzeichnet.

✅ Wenn Sie Aktivitäten bereits einsetzen, ist diese Funktion schon verfügbar. Wenn Sie Aktivitäten noch nicht verwenden, bitten Sie Ihren Administrator, Ihnen die folgenden Rechte zuzuweisen:

  • Aktivitäten erstellen
  • Aktivitäten lesen

💡 Weitere Informationen zur Verwaltung der Aktivitäten finden Sie auf der Seite Aktivitäten hinzufügen, bearbeiten oder löschen.

Die Aktivitäten

Wie Sie bereits wissen, dienen die Aktivitäten dazu, die Tätigkeiten des mobilen Benutzers in Echtzeit zu verfolgen. In der Praxedo-App kann der mobile Benutzer seinen Status eingeben (Fahrtzeit, Einsatz beim Kunden etc.), während der Einsatzplaner in der Webanwendung die vom mobilen Benutzer angegebenen Aktivitäten sehen und verwalten kann. Auch in der neuen Version behalten wir diese Funktionsweise bei. Das heißt, Sie können den Status Ihrer mobilen Benutzer nach wie vor in der Einsatzplanung verfolgen.

Die Nichtverfügbarkeiten

Mit Hilfe der Nichtverfügbarkeiten kann der Disponent nun einfacher Zeiträume festlegen, die nicht zur Durchführung von Einsätzen vorgesehen sind. Bisher war es nur möglich, durch bestimmte Einstellungen in den Aktivitäten ein Zeitfenster zu blockieren, das nicht mit einem Einsatz verknüpft war. Um dies zu erleichtern, haben wir die Nichtverfügbarkeiten eingerichtet, mit denen Sie ganz unkompliziert angeben können, dass sich ein mobiler Benutzer in einer Schulung, im Urlaub oder in einer Besprechung befindet. Auf diese Weise können Sie diese Vorgänge in der Einsatzplanung sehen und vermeiden, dass Sie einen Einsatz in einem Zeitfenster planen, in dem der mobile Benutzer gar nicht verfügbar ist.

Zusätzlich kann nun eine Nichtverfügbarkeit für einen bereits geplanten Einsatz hinterlegt werden.

Unavailibility.png

Anwendungsfall

Ihre mobilen Benutzer nehmen regelmäßig an Schulungen teil, die Teil ihrer Arbeitszeit sind. Natürlich muss in diesem Fall vermieden werden, dass versehentlich zur gleichen Zeit ein Einsatz geplant wird. Einige Ihrer mobilen Benutzer nehmen eine Woche im Februar, eine Woche im März und eine Woche im September an Schulungen teil.

Sie haben bereits eine Nichtverfügbarkeit vom Typ Schulung angelegt. Nun gehen Sie in das Menü Aktivitätenübersicht. In diesem Menü planen Sie für die betreffenden mobilen Benutzer deren Nichtverfügbarkeiten zu den Schulungsterminen.

Sobald die Nichtverfügbarkeiten geplant sind, sehen Sie diese in der Einsatzplanung. Wenn Sie versuchen, einen Einsatz in diesem Zeitfenster zu planen, erscheint eine Meldung, dass der mobile Benutzer nicht verfügbar ist.

18._Technician_not_available_message.png

Die reservierten Zeitfenster

Möchten Sie Zeitfenster für Einsätze eines bestimmten Auftraggebers oder für Notfälle reservieren? Dann sind die reservierten Zeitfenster genau das Richtige für Sie. Dank dieser Funktion können Sie nun Zeitfenster im Tagesablauf Ihres mobilen Benutzers blockieren, um dort Einsätze für einen bestimmten Kunden oder auch bestimmte Einsätze zu planen.

Availibility_in_overview.png

Anwendungsfall

Sie arbeiten regelmäßig für einen Auftraggeber, mit dem Sie einen Dienstleistungsvertrag abgeschlossen haben. In diesem Vertrag ist festgelegt, dass der Auftraggeber Sie bis zu 60 kumulative Stunden pro Monat beauftragen kann. Um die Gesamtzahl der von diesem Auftraggeber geplanten Arbeitsstunden besser berücksichtigen zu können, möchten Sie Zeitfenster festlegen, die für diese Einsätze reserviert sind. 

Im Menü Aktivitäten erstellen Sie ein reserviertes Zeitfenster für den betreffenden Auftraggeber. Anschließend planen Sie diese reservierten Zeitfenster für Ihre mobilen Benutzer in der Aktivitätenübersicht.

Nun können Sie Einsätze dieses Auftraggebers in diesen Zeitfenstern planen und einfacher nachverfolgen, wie viel Zeit Sie für Einsätze in dessen Auftrag aufwenden.

Künstliche Intelligenz bei der Bildanalyse

Version: Premium

Die meisten Praxedo-Benutzer nehmen Fotos auf, um ihren Anlagenbestand besser zu dokumentieren, aber auch, um den Zustand der Anlagen vor und nach ihren Einsätzen festzuhalten.

Mittlerweile gibt es Softwarelösungen, die diesen am Einsatzort aufgenommenen Fotos einen noch größeren Mehrwert verleihen können. Praxedo ist daher mit den wichtigsten Akteuren der Branche in Kontakt getreten und hat anschließend einen Partner ausgewählt und einen Konnektor zwischen den beiden Lösungen entwickelt.

Um Ihnen den branchenweit besten Service zu bieten, arbeiten wir mit Deepomatic zusammen, dem französischen Marktführer für den Einsatz künstlicher Intelligenz bei der Bildanalyse. Dank der Softwarelösung können Sie die ausgeführte Arbeit in Echtzeit überwachen und erhalten ein Feedback zur Qualität oder Konformität des Einsatzes der mobilen Benutzer vor Ort. 

Partnerschaft mit Deepomatic

Um diese Funktion in Praxedo nutzen zu können, müssen Sie über ein Premium-Abonnement verfügen und sich an Deepomatic wenden, um mit dem Unternehmen die von Ihnen gewünschte Dienstleistung vertraglich zu vereinbaren. Ihr Customer Success Manager unterstützt Sie gern bei der Vorbereitung der Zusammenarbeit zwischen Praxedo und Deepomatic hinsichtlich der Analyse Ihrer Bilder.

Im Folgenden finden Sie einige konkrete Beispiele, um Ihnen die Vorteile dieser Funktion anschaulich zu machen.

Die Analyse unscharfer Bilder

Nimmt ein Benutzer mit seinem Mobilgerät ein Foto auf, kann es vorkommen, dass er die Bildqualität nicht prüfen kann. Wird die Bildanalyse mittels künstlicher Intelligenz ausgeführt, so wird der mobile Benutzer sofort darüber informiert, ob die Aufnahme unscharf ist oder nicht. Ist dies der Fall, erscheint in Praxedo eine Meldung und dem mobilen Benutzer wird empfohlen, ein neues Foto aufzunehmen.

Dank dieser Funktion ist sichergestellt, dass alle Fotos in Ihren Einsatzberichten auch wirklich verwertbar sind.

ReleaseNoteA21_PhotosFloues.png

Bewertung von Fotos

Mit der Bildanalyse durch künstliche Intelligenz kann man aber auch noch einen Schritt weiter gehen. Mittels Machine Learning ist es möglich, die Maschine zu „trainieren“, welche Fotos als „korrekt“ und welche als „abgelehnt“ angesehen werden. Damit eine solche Auswertung funktioniert, müssen Sie zuvor eine Fotobibliothek erstellen. Auf diese Weise kann die künstliche Intelligenz bei jedem neu aufgenommenen Foto eine Entscheidung treffen: Entweder ist die Aufnahme einwandfrei oder sie wird verworfen und eine Meldung informiert über den Fehler.

Wenn Sie diese Funktion nutzen, können Sie sicher sein, dass alle Fotos in Ihren Einsatzberichten Ihren Erwartungen entsprechen.

Anwendungsfall

Dem Einsatzbericht wurde ein schlechtes Foto hinzugefügt

Damit Ihre Kunden möglichst vollständige Berichte erhalten, bitten Sie Ihre mobilen Benutzer, regelmäßig Fotos aufzunehmen. Wird die Bildanalyse mittels künstlicher Intelligenz ausgeführt, so wird der mobile Benutzer sofort darüber informiert, falls die Aufnahme nicht der gewünschten Qualität entspricht. Ist dies der Fall, erscheint in Praxedo eine Meldung und dem mobilen Benutzer wird empfohlen, ein neues Foto aufzunehmen.

ReleaseNoteA21_PictureValidation.png

Eine Arbeit wurde nicht zur Zufriedenheit ausgeführt

Zur Verbesserung der Qualität Ihrer Einsätze haben Sie Formulare entwickelt, die auf Ihre fachspezifischen Anforderungen zugeschnitten sind, um die Aufgaben Ihrer mobilen Benutzer bestmöglich zu umreißen. Doch auch wenn ein Formular korrekt ausgefüllt wurde, kann es vorkommen, dass die erbrachte Arbeitsleistung nicht durchgängig den Qualitätskriterien entspricht. Bei einer Bildanalyse mittels künstlicher Intelligenz wird der mobile Benutzer darüber informiert, falls das nach dem Einsatz aufgenommene Foto nicht dem erwarteten Ergebnis entspricht. In diesem Fall erscheint in Praxedo eine Meldung, die den mobilen Benutzer an die Vorgaben erinnert, die er zu beachten hat, um den Einsatz ordnungsgemäß auszuführen.

ReleaseNoteA21_PictureApproval.png

Dadurch können Fehler oder Versäumnisse automatisch erkannt werden und der mobile Benutzer wird in Echtzeit benachrichtigt.

Bereitstellung in Praxedo

Um die Dienste von Deepomatic in Praxedo nutzen zu können, ist es erforderlich, den Konnektor zwischen den beiden Softwarelösungen einzurichten. Diese Verknüpfung erfolgt durch unsere Customer Success Manager-Teams. Nachdem die Queries erstellt wurden und Deepomatic mit Praxedo kommunizieren kann, werden Sie bei der Konfiguration Ihrer Formulare unterstützt, insbesondere mit Hilfe des Feldes „externes Modul“. Anschließend werden Ihre am Einsatzort aufgenommenen Fotos automatisch zur Analyse an Deepomatic weitergeleitet. Die Deepomatic-Lösung übermittelt dann umgehend die Analyseergebnisse, die Sie in Ihren Bericht einfügen oder Ihrem mobilen Benutzer über eine Benachrichtigung auf dem Display des mobilen Geräts mitteilen können.

Bitte beachten Sie: Damit Ihre am Einsatzort aufgenommenen Fotos sofort zur Analyse übertragen werden können, muss das Telefon Ihres mobilen Benutzers mit dem Internet verbunden sein. Diese Funktion ist derzeit für Android verfügbar und wird bis Sommer 2022 auch für iOS eingeführt.

💡 Wenden Sie sich an den Praxedo-Support (support@praxedo.com), um Kontakt zu unseren Customer Success Managern aufzunehmen.

Weiterentwicklungen

Einen Einsatz per Drag-and-Drop einem Team zuweisen

Versionen: Classic und Premium

Sie kennen die Drag-and-Drop-Funktion bereits, um Einsätze in der Einsatzplanung vorzuplanen oder zu planen. Künftig ist es möglich, einen Einsatz per Drag-and-Drop einem Team zuzuweisen, indem Sie im Vorhinein die entsprechende Option in der über das Symbol erreichbaren Liste aktivieren.

19._Drag_on_team.png

Sobald Sie diese Option aktiviert haben, ziehen Sie Ihre Einsätze in der Einsatzplanung auf die Zeile eines Teammitglieds und zur gewünschten Einsatzzeit, wie im folgenden Beispiel ersichtlich. 

💡 Weitere Informationen zur Planung eines Einsatzes finden Sie auf der Seite Einen Einsatz planen.

Den Link zu einem Einsatzbericht im E-Mail-Generator einfügen

Versionen: Classic und Premium

Wenn Sie E-Mail-Generatoren für automatische Nachrichten verwenden, können Sie den Einsatzbericht als PDF-Anhang hinzufügen. Es ist nun auch möglich, einen Link (URL) in den Textkörper Ihrer Nachricht einzufügen. Klickt der E-Mail-Empfänger auf diesen Link, kann er auf den Einsatzbericht zugreifen und die Datei im PDF-Format herunterladen.

Um diesen Link einzupflegen, fügen Sie einfach folgenden Code in Ihre Nachricht ein: $!{intervention.reportURL}

20._Link_report.png

✅ Um E-Mail-Generatoren zu nutzen, bitten Sie Ihren Administrator, Ihnen die folgenden Rechte zuzuweisen:

  • E-Mail-Generatoren erstellen 
  • E-Mail-Generatoren einsehen

💡 Weitere Informationen zum Einrichten automatischer Nachrichten finden Sie auf der Seite Die Erstellung eines E-Mail-Generators. 

Ressourcen in der Praxedo-App verwalten

Version: Premium

Ihre mobilen Benutzer nutzen Ressourcen bei ihren Einsätzen? Dann lassen Sie Ihnen bei der Auswahl der Ressourcen freie Hand. In den Einsatzdetails in der App können sie je nach Bedarf eine Ressource löschen oder hinzufügen.

21._Choosing_ressources.png

✅ Stellen Sie hierfür sicher, dass der App-Version, die Ihr mobiler Benutzer verwendet, das Recht Hinzufügen, Bearbeiten, Löschen von Teamkollegen zugewiesen ist. 

Anwendungsfall

Ihre mobilen Benutzer verwenden für ihre Einsätze Kleintransporter. Einer von ihnen hat jedoch einen Defekt an seinem Fahrzeug festgestellt. Da ein anderer Kleintransporter verfügbar ist, ändert er den Transporter in seinen Einsatzdetails für diesen Tag. Die Einsatzplanung der Kleintransporter, in Praxedo als Ressourcen hinterlegt, wird daraufhin aktualisiert.

💡 Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Einen einem Team zugewiesenen Einsatz verwalten.

Automatische Validierung eines Serviceprojektes

Versionen: Classic und Premium

Wenn Sie Serviceprojekte verwenden, können Sie diese abschließen, indem Sie auf die Schaltfläche „Validieren“ oben auf der Detailseite des Serviceprojektes klicken. Wenn Sie jedoch viele Serviceprojekte verwalten, kann es aufwändig sein, diesen Arbeitsschritt wiederholt auszuführen.

Um diesen Vorgang zu vereinfachen, bietet Praxedo Ihnen die Möglichkeit, diese Validierung zu automatisieren: Aktivieren Sie dazu lediglich die Option „Automatische Validierung des Serviceprojektes“ im Bereich Konfiguration > Allgemein in Ihrem Konto.

22._Automatic_validation_standard_service_order_in_configuration.png

Damit Ihr Serviceprojekt automatisch validiert wird, ist es also erforderlich, dass:

  • alle damit verknüpften Einsätze den Status „Validiert“ oder „Storniert“ aufweisen
  • und dass das Serviceprojekt den Status „Qualifiziert“ oder „Durchgeführt“ hat.

💡 Weitere Informationen zur Verwendung von Serviceprojekten finden Sie auf der Seite Serviceprojekte erstellen und einsetzen

SumUp für iOS

Versionen: Classic und Premium

Wir hatten es vor einem halben Jahr bereits bekanntgemacht: Dank des Feldes Mobile Zahlung können Ihre mobilen Benutzer die SumUp-Kartenlesegeräte nutzen, um direkt vor Ort Zahlungen von Ihren Kunden entgegenzunehmen. Diese Funktion steht nun auch mobilen Benutzern mit einem iPhone oder iPad zur Verfügung.

💡 Weitere Informationen zur Nutzung der Bezahlfunktion mit SumUp finden Sie auf der Seite Using the online payment field with SumUp.

Weiterentwicklungen bei unseren handelsüblichen Konnektoren und den API

Webservice Auftraggeber 

Versionen: Classic und Premium

Jetzt können Sie den Auftraggeber über den Webservice aktualisieren oder angeben. Mit Hilfe der Funktionen getEvent, getCustomer und searchEvent können Sie die Informationen des Auftraggebers abrufen. Mit den Funktionen createEvent und updateEvent hingegen können Sie den Auftraggeber zu einem Einsatz hinzufügen bzw. Aktualisieren.

image__16_.png

💡 Wie Sie diese Abfragen durchführen, erfahren Sie auf der Seite Work order management.

Neue Möglichkeiten mit Sage 100 und den WS 6

Versionen: Classic und Premium

Benutzer des Konnektors mit Sage 100 können von den Neuerungen profitieren, die die Webservices 6 mit sich bringen, beispielsweise das Hinzufügen personalisierter Felder zu ihren Kunden, Standorten und Anlagen. 

💡 Weitere Informationen zu den Neuerungen rund um die Webservices 6 finden Sie auf der Seite New features of WS version 6.1.

Erinnerung an das Serviceende zum 31. Dezember 2021

Wir nutzen diese Release Note auch, um Sie an das bevorstehende Auslaufen von Services zu erinnern.

Webservices 5: Serviceende

Wir beenden die Webservices 5 im Dezember 2021. Da diese Version nach den aktuellen Standards keine ausreichenden Sicherheitsgarantien mehr bietet, haben wir beschlossen, sie einzustellen.

Wir empfehlen Ihnen daher, unverzüglich auf die Webservices 6 umzusteigen, die folgende Vorteile bieten:

  • mehr Optionen und Flexibilität bei der Verwaltung von Einsätzen über den Webservice,
  • neue Möglichkeiten wie die Aktualisierung von Einsätzen, neue editierbare Felder oder 

die Verwaltung von Aktivitäten,

  • eine Version, die mit regelmäßigen Updates erweitert wird,
  • maximale Sicherheit mit leistungsstarker Authentifizierung.

💡 Um mehr über Webservices Version 6 zu erfahren, klicken Sie hier.

Windows 10 Mobile: Support-Ende

Ab dem 31. Dezember 2021 stellen wir den Support ein:

  • für unsere mobile App unter Windows 10, die aus dem Microsoft Store heruntergeladen 

werden kann,

  • für unsere mobile App unter Windows 10 Mobile.

Seit dem 10. Dezember 2019 stellt Microsoft keine neuen Sicherheitsupdates, Software-Patches und Support für Chrome-Apps für Windows 10 mehr bereit. Daher beheben wir künftig keine Bugs mehr, die spezifisch für Windows 10 sind. Außerdem führen wir neue Funktionen ein, die nicht mit diesem Betriebssystem kompatibel sind.

Achtung: Dies betrifft nicht den browserbasierten Zugriff auf die Webanwendung.

Wir hoffen, dass diese neuen Funktionalitäten Ihren Erwartungen entsprechen. Für weitere Erläuterungen, die Aktivierung von Funktionalitäten, Produkt-Support oder zum Erhalt der neuesten Version der Praxedo Webservices erreichen Sie unser Support-Team per Telefon unter +49 (0)89 125 036 280 oder per E-Mail unter support@praxedo.com.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.