Release Note Frühjahr 2022

Verfügbar ab: Dienstag, 14. Juni 2022

Sehr geehrte Benutzer,

Wir freuen uns sehr, Ihnen unsere aktuellste Version Frühjahr 2022 vorzustellen, die allen Kunden ab 14. Juni 2022 zur Verfügung steht. Das neue Release der Praxedo-Anwendung bietet Ihnen eine Reihe an Verbesserungen für die Versionen START, CLASSIC und PREMIUM. Wenn Sie wissen möchten, welche Praxedo-Version Sie nutzen, loggen Sie sich in Ihr Konto ein. Mit einem Klick auf die Kompassnadel Boussole.png  rechts oben in Ihrem Praxedo-Bildschirm wird Ihnen die gewünschte Information angezeigt.

Praxedo strebt seit seiner Gründung danach, Ihnen mit einer möglichst effektiven Lösung zu helfen, um Ihre Betriebsabläufe so profitabel wie möglich zu gestalten. Angesichts der steigenden Kraftstoffpreise, die für Ihre Geschäftstätigkeit zunehmend zur Herausforderung werden, bieten wir in dieser neuen Version noch ausgereiftere Planungsstrategien an, um möglichst kurze Fahrzeiten zu erreichen. Erfahren Sie hier im Detail, wie Sie die Parameter des SmartSchedulers optimal nutzen können, um Ihre Kosten unter Kontrolle zu halten.

Außerdem umfasst die neue Praxedo-Version mehrere Änderungen, die Ihnen die Einsatzplanung im Alltag erleichtern: Sie können Ihre mobilen Benutzer und Ressourcen leichter nach den von Ihnen gewünschten Kriterien durchsuchen oder Ihre Aktivitäten vorausschauend organisieren ‒ und das alles mit nur wenigen Klicks. Nutzen Sie auch unser Webinar, in dem wir Ihnen erklären, wie Sie diese Verbesserungen in der Einsatzplanung umsetzen können.

Zudem möchten wir Ihnen die neue Benutzeroberfläche unserer mobilen App vorstellen. Die neue Version der App entspricht den neuesten Standards für mobile Plattformen und bietet Ihren mobilen Benutzern ein noch intuitiveres Nutzererlebnis. Die neue Benutzeroberfläche befindet sich noch in der Beta-Phase. Lernen Sie sie schon jetzt bei unseren Live-Demonstrationen kennen.

Entdecken Sie nun die neuesten Updates in Praxedo, die für Ihre Abonnement zutreffend sind. Schauen Sie diese Release Note durch und entscheiden Sie, welche Funktionen Sie nutzen möchten. Falls erforderlich, wenden Sie sich an den Praxedo-Administrator in Ihrem Unternehmen, um die angegebenen Zugriffsrechte zu erhalten.

Möchten Sie an einer Demonstration dieser neuen Funktionen teilnehmen?

Dann melden Sie sich für unser Einführungs-Webinar an oder nutzen Sie den angegebenen Link, wenn Sie in unsere Online-Dokumentation schauen möchten.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen unsere Support-Teams jederzeit gern zur Verfügung (support@praxedo.com).

 

Wesentliche Verbesserungen

Neues Update des SmartSchedulers

  • Überblick über die wichtigsten Parameter
  • Vorstellung der überarbeiteten Parameter

Die Einsatzplanung und ihre neuen Optionen

  • Anlegen von Filtern für mobile Benutzer (Gruppen von mobilen Benutzern, Zonen und Qualifikationen)
  • Erstellen reservierter Zeitfenster von der Einsatzplanung aus

Neue Features und Funktionen

Verwaltung von Ressourcen

Ordnen Sie Ihren Ressourcen Eigenschaften zu und ermitteln Sie ganz einfach die jeweils passende Ressource entsprechend den Anforderungen Ihres Einsatzes.

Einsatzberichte von Servicetouren

Erhalten Sie PDF-Berichte, in denen alle in den Servicetouren durchgeführten Einsätze zusammengefasst sind.

Automatische Löschung von Geolokalisierungsdaten

Die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung war noch nie so einfach! Wählen Sie mit einem Klick aus, nach welchem Zeitraum Ihre Geolokalisierungsdaten gelöscht werden sollen. 

Personalisierung von E-Mail-Benachrichtigungen

Lösen Sie den Versand von E-Mails manuell aus. Den Inhalt der Felder „Von“ und „Betreff“ können Sie dabei selbst festlegen.

Anmeldung in Praxedo mit SSO und Ihren Google-Anmeldedaten 

Um Ihre Anmeldung bei Praxedo zu vereinfachen, verwenden Sie Ihre Google-Anmeldedaten im Single Sign-on (SSO)-Modus und verzichten Sie auf die Eingabe Ihrer Login-Daten und Ihres Passworts.

Neue Webservices

Verwalten Sie mehrere geografische Gebiete gleichzeitig mit den neu zur Verfügung stehenden Webservices.

Vorschau

Entdecken Sie die zukünftige mobile App-Version von Praxedo in der Beta-Testversion

Die Anwendung steht ab dem 15. Juni 2022 für Beta-Tests mit einem festgelegten Funktionsumfang zur Verfügung.

 

Wesentliche Verbesserungen

Neues Update des SmartSchedulers

Version PREMIUM

info.png Möchten Sie Kraftstoff sparen und Ihre Einsätze rentabler gestalten? Nutzen Sie den SmartScheduler, um die Touren Ihrer mobilen Benutzer zu optimieren.

Mit dem SmartScheduler können Einsatzplaner die Touren ihrer mobilen Benutzer automatisch und in Sekundenschnelle optimieren. Auf diese Weise können Sie die Fahrzeiten Ihrer Touren verkürzen und täglich erhebliche Mengen an Kraftstoff und CO2 einsparen.

Wie funktioniert das Ganze?

Der SmartScheduler bestimmt automatisch die Reihenfolge, in der Sie Ihre Einsätze planen müssen, um die Tour mit der kürzesten Fahrstrecke zu ermitteln. Aufbauend auf der HERE-Technologie erstellt der SmartScheduler für Sie optimierte Touren, deren Fahrzeiten anhand von gespeicherten Verkehrsdaten berechnet werden. Denn auch wenn die kürzeste Strecke die wirtschaftlichste zu sein scheint, empfiehlt es sich mitunter, eine etwas längere Strecke zu wählen, die jedoch weniger Kraftstoff verbraucht als eine Route mit sehr hohem Verkehrsaufkommen. Die automatische Optimierung Ihrer Touren ist somit ein wirksames Mittel, um den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen ab dem ersten Einsatz zu senken.

Mit Hilfe der verfügbaren Parameter können Sie die Optimierungsstrategie entsprechend Ihrer Geschäftstätigkeit festlegen und die für Sie passenden Bedingungen auswählen. Auf diese Weise können Sie die Fahrten Ihrer mobilen Benutzer reduzieren und dennoch die mit Ihren Kunden vereinbarten Termine einhalten.

Diejenigen unter Ihnen, die den SmartScheduler bereits verwenden, werden mit manchen der hier vorgestellten Optimierungskriterien vertraut sein. Schauen wir uns zunächst die Option „Arbeitsschichten der mobilen Benutzer einhalten“ an, die bewirkt, dass der SmartScheduler die Einsätze unter strikter Einhaltung der Verfügbarkeitszeiten Ihrer mobilen Benutzer plant. Dies bedeutet, dass keine Einsätze geplant werden, die außerhalb des im Profil des mobilen Benutzers festgelegten Zeitrahmens liegen.

Auch die Option „Umplanen von bereits vorgeplanten oder geplanten Einsätzen“ in einem bestimmten Zeitraum kennen Sie bereits. Sie berechtigt den SmartScheduler, bereits vorgeplante oder geplante Einsätze automatisch umzuplanen. 

Wenn Sie also noch tiefer in die Konfiguration eintauchen möchten, finden Sie hier weitere Optionen, die wir überarbeitet haben.

new.pngDamit Sie diese Optionen besser nachvollziehen und den SmartScheduler optimal nutzen können, haben wir einige der vorhandenen Parameter überarbeitet, um eine reibungslosere Nutzung zu ermöglichen.

Um eine Strategie zur Optimierung Ihrer Tourenplanung zu starten, müssen Sie zunächst eine Liste von Einsätzen (unbedingt mit dem Status „Qualifiziert“) auswählen, bevor Sie den SmartScheduler für einen bestimmten Zeitraum starten und danach die einzelnen Planungsschritte befolgen.

Bevor wir fortfahren: Wussten Sie schon?

Hier erfahren Sie, wie Sie die verschiedenen verfügbaren Daten in Ihren Einsatzdetails ermitteln können:

  • Frühestens durchführen/spätestens durchführen: Füllen Sie diese Daten aus, um einen Zeitraum festzulegen, in dem der Einsatz zu planen ist;
  • Datum des Termins (empfohlen): Geben Sie hier ein Datum an, wenn Ihr Kunde Ihnen beispielsweise einen Termin nennt, der ihm zeitlich passen würde.

Vertrag.ver.Termine.png

DatumTermin.png

Nachdem wir erläutert haben, was die verschiedenen Daten bedeuten, die in Praxedo einzugeben sind, werfen wir nun einen Blick auf die Verbesserungen, die bei diesen Parametern vorgenommen wurden.

Überarbeitete Parameter:

Option 1:

Vereinbaren Sie bei Einsatzanfragen Ihrer Kunden üblicherweise einen empfohlenen Termin bzw. ein „frühestens/spätestens durchzuführendes“ Datum? Und möchten Sie, dass der SmartScheduler diese bei der Optimierung Ihrer Touren beachtet?

Verwenden Sie die Einstellung Kundentermin und Zeitfenster (frühestens/spätestens durchführen) einhalten. Zusätzlich können Sie hier die maximal zulässige Verspätung bei der Einsatzplanung angeben. Dadurch hat der SmartScheduler etwas mehr Spielraum, um Ihre Tour zu optimieren.

SmartS1.png

Anwendungsfall

Sie möchten den SmartScheduler nutzen, um die Tour Ihrer mobilen Benutzer zu optimieren und dabei die empfohlenen Kundentermine sowie die vertraglich vereinbarten Termine („frühestens/spätestens durchführen“) berücksichtigen, sofern Sie diese mit Ihren Kunden abgesprochen haben. Wenn Sie Option 1 wählen, kann der SmartScheduler die Einsätze in der optimalen Reihenfolge planen und gleichzeitig die Absprachen einhalten, die Sie mit Ihren Kunden getroffen haben, wenn Sie beispielsweise den Einsatz innerhalb einer vertraglich festgelegten Frist ausführen müssen. Die Touren Ihrer mobilen Benutzer sind somit kosteneffizienter, da die Fahrzeiten optimiert und gleichzeitig die Erwartungen Ihrer Kunden berücksichtigt werden.

Option 2:

Vereinbaren Sie bei Einsatzanfragen meist Termine der Art „Frühestens durchführen/spätestens durchführen“ mit Ihren Kunden? Und möchten Sie, dass der SmartScheduler diese Angaben bei der Optimierung Ihrer Touren unbedingt berücksichtigt?

Dann entfernen Sie den Haken bei dem vorhergehenden Parameter und die Option 'Frühestens durchführen' und 'Spätestens durchführen' Daten berücksichtigen wird eingeblendet und automatisch aktiviert. Zusätzlich können Sie hier die maximal zulässige Verspätung bei der Einsatzplanung angeben, um mehr Spielraum für die Optimierung Ihrer Tour zu gewähren.

SmartS2.png

Anwendungsfall

Sie möchten den SmartScheduler nutzen, um die Tour Ihrer mobilen Benutzer zu optimieren und dabei lediglich die vertraglich vereinbarten Termine („frühestens/spätestens durchführen“) berücksichtigen, die empfohlenen Kundentermine hingegen ignorieren. Wenn Sie Option 2 wählen, kann der SmartScheduler also die Einsätze in der optimalen Reihenfolge planen und gleichzeitig die vertraglichen Verpflichtungen einhalten, die Sie gegenüber Ihren Kunden eingegangen sind. Wenn Sie die angegebenen empfohlenen Kundentermine nicht berücksichtigen, gewähren Sie dem SmartScheduler mehr Flexibilität bei der Optimierung Ihrer Touren. Die Fahrzeiten Ihrer mobilen Benutzer werden reduziert und dabei die mit Ihren Kunden vertraglich vereinbarten Vorgaben („frühestens/spätestens durchführen“) berücksichtigt.

Option 3:

Möchten Sie dem SmartScheduler volle Flexibilität bei der Optimierung der zu Fahrkilometer Ihrer Touren geben? Dann empfehlen wir Ihnen, keinen der oben genannten Parameter anzuhaken. Dadurch kann der SmartScheduler die Einsätze in einer möglichst optimalen Reihenfolge planen, um die zwischen den Einsätzen zurückzulegenden Wegstrecken so gering wie möglich zu halten.

Wählen Sie dazu weder Kundentermin und Zeitfenster (frühestens/spätestens durchführen) einhalten, noch 'Frühestens durchführen' und 'Spätestens durchführen' Daten berücksichtigen.

SmartS3.png

Anwendungsfall

Sie möchten den SmartScheduler nutzen, um die Fahrzeiten Ihrer mobilen Benutzer bestmöglich zu optimieren. Wenn Sie Option 3 wählen, kann der SmartScheduler Ihre Einsätze nun in der optimalen Reihenfolge planen, da er bei der Festlegung der Route mit den kürzesten Fahrzeiten keine Datumsvorgaben zu berücksichtigen hat. Indem Sie keinerlei Vorgaben machen, gewähren Sie dem SmartScheduler größtmögliche Flexibilität bei der Optimierung Ihrer Touren. Die Zusammenstellung der Touren Ihrer mobilen Benutzer wird somit bestmöglich optimiert.

Option 4: 

Diejenigen unter Ihnen, die den SmartScheduler verwenden, kennen bereits die Option Umplanen von bereits vorgeplanten oder geplanten Einsätzen. Sie berechtigt den SmartScheduler, bereits vorgeplante oder geplante Einsätze in dem in Ihrer Strategie festgelegten Zeitraum automatisch umzuplanen.

Von nun an können Sie den Status der Einsätze auswählen, die Sie bei der Umplanung einbeziehen möchten (aus den Status vorgeplant, geplant bzw. synchronisiert).

SmartS4.png

Abschließend sei noch erwähnt, dass Sie diese Option ab jetzt auch einsetzen können, ohne vor der Ausführung der Optimierungsstrategie unbedingt neue Einsätze auswählen zu müssen. Das heißt, Sie können Einsätze in einem bestimmten Zeitraum erneut optimieren, ohne dazu in einer zuvor erstellten Schablone neue Einsätze mit dem Status „Qualifiziert“ hinzuzufügen.

Anwendungsfall

Sie möchten den SmartScheduler zur Optimierung Ihrer Touren einsetzen und ihm dafür noch mehr Spielraum geben, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wenn Sie Option 4 wählen, kann der SmartScheduler bereits vorgeplante, geplante bzw. synchronisierte Einsätze in dem Zeitraum, den Sie für Ihre Strategie ausgewählt haben, umplanen. Wenn Sie die Verlegung dieser Einsätze zulassen, hat der SmartScheduler noch mehr Möglichkeiten, Ihre Touren zu optimieren, um die Strecken zwischen den Einsätzen so kurz wie möglich zu planen.

Um die Informationen in der Einsatzplanung übersichtlich darzustellen, wird die jeweilige Fahrzeit zwischen den Einsätzen mit entsprechend breiten grauen Balken wiedergegeben.

FahrzeitenBalken.png

Wenn Sie den vom SmartScheduler vorgeschlagenen Touren zustimmen, können Sie sie vorplanen oder planen, indem Sie die mobilen Benutzer auswählen, denen Sie die Einsätze zuweisen möchten. Diese werden Ihrer Einsatzplanung dann automatisch hinzugefügt.

Die Fahrzeiten zwischen den Einsätzen werden proportional angezeigt: Je länger die Fahrt dauert, desto länger ist der Balken, der sie darstellt.

💡 Mehr erfahren: Weitere Details zu den im SmartScheduler einstellbaren Optimierungsstrategien für die Tourenplanung finden Sie in der Online-Dokumentation.

✅ Wenn Sie diese neuen Optionen nutzen möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Starten Sie den SmartScheduler und wählen Sie die gewünschten Einstellungen.

Gamme.png Um den SmartScheduler einzusetzen, müssen Sie über die PREMIUM-Version von Praxedo verfügen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um eine entsprechende Anfrage einzureichen.

Die Einsatzplanung und ihre neuen Optionen

Die Einsatzplanung bekommt einen neuen Filter!

Versionen START, CLASSIC und PREMIUM

Da immer mehr Filter zur Verfügung stehen, hat Praxedo die Art der Darstellung dieser Filter überarbeitet. Sie werden nun in einem eigenen Bereich angezeigt, der auf Ihrem Bildschirm erscheint, wenn Sie auf die Schaltfläche „Filter“ Filtre.png klicken.

OpenSidePanel.gif

In diesem Bereich finden Sie die Ihnen bereits bekannten Filter (Mobile Benutzer, Ressourcen, Benutzer ohne Abonnement) sowie verschiedene Sortiermethoden (alphabetisch, nach Auslastung aufsteigend, nach Auslastung absteigend). Sie finden hier ebenso die Gruppen mobiler Benutzer und haben die Möglichkeit, diese zu bearbeiten oder neue Gruppen zu erstellen.

RessAnzLeer.png

Außerdem können Sie in der Einsatzplanung mobile Benutzer anhand ihrer Qualifikationen oder ihres Einsatzbereichs suchen. So können Sie leichter entscheiden, für wen Sie einen Einsatz planen, ohne die Einsatzplanung zu verlassen. 

Hierfür müssen Sie zunächst die erforderlichen Qualifikationen und Zonen (Postleitzahlenbereiche) erstellen und diese Ihren mobilen Benutzern direkt in deren Profil zuordnen. Bitte beachten Sie: Wenn Sie zwei oder mehr Qualifikationen angeben, wird der Filter auf jede dieser Qualifikationen angewendet. Das bedeutet, auch wenn Ihre mobilen Benutzer nur eine der angegebenen Qualifikationen aufweisen, werden sie mit in die Ergebnisse einbezogen.

Für diese Funktion wurde das Menü Verwaltung um den neuen Abschnitt Zonen erweitert.  Hier können Sie eine Zone erstellen und die dazugehörigen Postleitzahlen angeben.

Zonendetails.png

Diese Angabe dient nur zu Informationszwecken. Sie können die Zone mit Ihren mobilen Benutzern sowie mit reservierten Zeitfenstern verknüpfen. So können Sie sehen, in welcher Zone der jeweilige mobile Benutzer arbeitet, können mobile Benutzer in der Einsatzplanung nach Zonen filtern und so die Planung per Drag and Drop vereinfachen.

Anwendungsfall

Sie möchten einen Einsatz schnell per Drag and Drop einem Ihrer mobilen Benutzer zuweisen. Dieser Einsatz soll in Mittenwald erfolgen und erfordert die Qualifikation Router. Im Filterbereich wählen Sie die Qualifikation Router sowie die Zone Mittenwald und Umgebung.

Ressourcen_anzeigen.png

Die Liste der mobilen Benutzer wird nach diesen Kriterien gefiltert. Sie müssen den Einsatz dann nur noch einem verfügbaren mobilen Benutzer zuweisen.

💡 Mehr erfahren: Weitere Details zum Filter finden Sie hier. Um mehr zum Thema Zonen in Praxedo zu erfahren, schauen Sie bitte in die Online-Dokumentation.

Wenn Sie das Modul zur Verwaltung von Zonen nutzen möchten, wenden Sie sich an Ihren Administrator oder aktivieren Sie unter Rechte > Verwaltung - Mobile Benutzer die Rechte Zonen einsehen und Zonen schreiben.

Gamme.png Um die Zonen zu verwenden, müssen Sie über die CLASSIC- oder die PREMIUM-Version von Praxedo verfügen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um eine entsprechende Anfrage einzureichen.

Erstellung mehrerer reservierter Zeitfenster gleichzeitig

Versionen CLASSIC und PREMIUM

Mit dieser neuen Schaltfläche BoutonAjouterCr_neau.png, die Sie vielleicht schon bemerkt haben, können Sie direkt aus der Einsatzplanung heraus reservierte Zeitfenster erstellen. Klicken Sie darauf, um das Fenster zum Erstellen von Aktivitäten anzuzeigen. Bestimmen Sie anschließend die zu erstellende Aktivitätsart, das gewünschte Start- und Enddatum und gegebenenfalls einen Auftraggeber bzw. eine Zone. Wählen Sie einen oder mehrere mobile Benutzer und erstellen Sie so mehrere reservierte Zeitfenster gleichzeitig.

Sie können reservierte Zeitfenster auch per Drag and Drop in der Einsatzplanung erstellen.

Cr_neauR_serv_DnD.gif

Anmerkung: Mit dieser neuen Funktion ändert sich auch das Scrollverhalten in der Einsatzplanung. Wenn Sie in der Planung horizontal scrollen möchten, klicken Sie einfach auf die Menüleiste oberhalb der Planungsübersicht und halten Sie die linke Maustaste gedrückt, während Sie Ihren Cursor bewegen.

D_filerPlanning.gif

Anwendungsfall

Mehrere Ihrer mobilen Benutzer sind für Notfälle eingeteilt. Hierfür ist dienstags, mittwochs und freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr ein zweistündiges Zeitfenster für Notfälle reserviert. Um diese Zeiträume einzutragen, erstellen Sie durch Klicken auf die Schaltfläche BoutonAjouterCr_neau.png reservierte Zeitfenster. Sie wählen die Aktivitätsart Notfall und geben dann die drei Zeitfenster für Notfälle an, die Sie erstellen möchten.

NeueAktivit_t.png

Wählen Sie danach die mobilen Benutzer aus, für die Sie für Notfälle reservierte Zeitfenster anlegen wollen.

Notf_lleMobBen..png

Nach dem Speichern wird das Zeitfenster für die ausgewählten mobilen Benutzer erstellt:

Zeitf.Notfall.png

💡 Mehr erfahren: Weitere Details zu den reservierten Zeitfenstern entnehmen Sie bitte der Online-Dokumentation.

✅ Um ein reserviertes Zeitfenster von der Einsatzplanung aus zu erstellen (per Drag and Drop oder über die Schaltfläche BoutonAjouterCr_neau.png), aktivieren Sie im Menü Konfiguration > Rechte Ihres Kontos das Recht Zeitfenstertypen und Zeitfenster erstellen.

Gamme.png Um die reservierten Zeitfenster zu verwenden, müssen Sie über die CLASSIC- oder die PREMIUM-Version von Praxedo verfügen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um eine entsprechende Anfrage einzureichen.

 

Neue Features und Funktionen

Verwaltung von Ressourcen

Version PREMIUM

Damit Sie die am besten geeignete(n) Ressource(n) entsprechend den Anforderungen Ihrer Einsätze leichter auswählen können, haben wir die „Eigenschaften“ entwickelt. Dieses Attribut verhält sich genauso wie die Qualifikationen für Ihre mobilen Benutzer.

Einige Ihrer Ressourcen oder Arbeitsgeräte weisen Eigenschaften oder Merkmale auf, die nur bei bestimmten Einsätzen oder abhängig von der Art der Anlagen, an denen Ihre mobilen Benutzer bei Ihren Kunden arbeiten, erforderlich sind. Daher müssen Sie die Eigenschaften für alle Ihre Ressourcen genau angeben, damit Sie sie den richtigen Einsätzen fehlerfrei zuordnen können.

Wie gehen Sie am besten vor?

In Praxedo erstellen Sie zunächst die Liste der Ressourceneigenschaften, die Sie zur Festlegung der technischen Daten Ihrer Ressourcen verwenden möchten, und ordnen diese dann Ihren Ressourcen zu. Zum Schluss können Sie die erwarteten Ressourceneigenschaften für jede Einsatzart hinzufügen, sofern dies erforderlich ist.

So können Sie die Einsätze Ihrer Ressourcen unter Einhaltung Ihrer geschäftlichen Vorgaben planen.

Grafik_S._15.png

Verwaltung der Eigenschaften

Gehen Sie in Ihrem Menü Parameter in den Abschnitt Qualifikationen und Eigenschaften und erstellen Sie Ihre neuen Ressourceneigenschaften. Ordnen Sie diese Eigenschaften anschließend Ihren Ressourcen zu.

ListeEigensch..png

Verknüpfen von Ressourceneigenschaften und Einsätzen

Um Ihre Ressourceneigenschaften einfach mit Ihren Einsätzen zu verknüpfen, klicken Sie im Menü auf Parameter > Einsatzarten und wählen Sie dort die relevanten Eigenschaften aus.

EinsatzartEigensch..png

Wenn Sie später einen Einsatz qualifizieren und dessen Art angeben, werden die zugeordneten Ressourceneigenschaften automatisch hinzugefügt. Dabei können Sie die Eigenschaften wie bei den Qualifikationen individuell anpassen.

Quali%2BEigensch..png

Wie bei den Qualifikationen kann man auch hier mit einem einfachen Klick ändern, ob eine Eigenschaft obligatorisch oder optional ist. Diese wird dann sofort schwarz statt blau unterlegt (oder umgekehrt). Achtung: Nur Benutzer mit dem Recht Pflichtqualifikationen zurücknehmen dürfen eine erforderliche Eigenschaft ändern oder löschen, wenn diese mit der betreffenden Einsatzart verknüpft ist.

Anmerkung: In der Liste Ihrer qualifizierten Einsätze können Sie überprüfen, ob die Ressourcen, die Sie einplanen möchten, die gewünschten Eigenschaften aufweisen. Ist dies nicht der Fall, erhalten Sie eine Fehlermeldung und die Planung wird nicht validiert.

Planen/Vorplanen eines Einsatzes unter Beachtung von Ressourceneigenschaften

Wie bei den Qualifikationen können auch die Ressourceneigenschaften als erforderlich oder optional festgelegt werden. Nur die als erforderlich gekennzeichneten Eigenschaften wirken sich auf die Liste der bei der Planung/Vorplanung aufgeführten Ressourcen aus.

Planen%2BRess.eig..png

Wussten Sie schon?

Die optionalen Eigenschaften werden zu Informationszwecken angegeben, sie verhindern jedoch nicht die Auswahl einer Ressource, die nicht über diese Eigenschaften verfügt.

🔁 Die Bearbeitung von Ressourcen und deren Eigenschaften kann über die Webservices erfolgen. Sie können die Ressourcen und Einsätze auch mit den Eigenschaften verknüpfen.

💡 Mehr erfahren: Weitere Details zur Verwaltung der Eigenschaften von Ressourcen entnehmen Sie bitte der Online-Dokumentation.

✅ Um das Modul zur Verwaltung von Ressourceneigenschaften nutzen zu können, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um unter Rechte > Parameter - Ressourcen die Ihrem Benutzerprofil zugeordneten Rechte zum Schreiben und Einsehen von Ressourceneigenschaften zu erhalten.

Gamme.png Um das Modul zur Verwaltung der Eigenschaften von Ressourcen zu verwenden, müssen Sie über die PREMIUM-Version von Praxedo verfügen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um eine entsprechende Anfrage einzureichen.

Einsatzberichte von Servicetouren

Versionen CLASSIC und PREMIUM

info.png Verwenden Sie bereits Servicetouren, um Ihre Einsätze in Praxedo schnell zu planen? Wenn eine Reihe von Einsätzen innerhalb einer bestimmten Zeit und von einem oder mehreren Ihrer mobilen Benutzer gleichzeitig ausgeführt werden soll, können Sie das Ganze mit nur wenigen Klicks planen.

Anwendungsfall

Ihr auf die Installation von Rolltreppen spezialisiertes Unternehmen muss eine Wartungstour für die vom Unternehmen in einem Einkaufszentrum installierten Rolltreppen planen. Dafür erstellen Sie eine Servicetour. In dieser Servicetour wählen Sie die Anlagen (hier die Rolltreppen) aus, die gewartet werden sollen. Sobald Sie die Einsätze erstellt haben, können Sie die Servicetour planen. Die mit der Servicetour verknüpften Einsätze werden nacheinander in der Einsatzplanung des für diese Wartung zuständigen mobilen Benutzers angezeigt. Der mobile Benutzer führt die Tour durch und füllt die Einsatzberichte aus. Sobald alle Einsätze abgeschlossen wurden, kann der Einsatzplaner die Servicetour validieren und die Einsatzberichte nach der Durchführung der Einsätze einsehen.

new.png Zur besseren Nutzung dieser Funktion haben wir die Inhalte der PDF-Einsatzberichte überarbeitet. Sie können nun die Details der Servicetouren und der dazugehörigen Einsätze in zusammengefasster Form einsehen.

Unabhängig vom Status Ihres Servicetour können Sie sämtliche Daten zu dieser Serviceanfrage sowie den Link zum PDF-Bericht für alle Einsätze der Servicetour abrufen.

Servicetour.png

Wenn Sie auf die Schaltfläche PDF oben rechts in der Detailansicht der Servicetour klicken, erhalten Sie ein Dokument im PDF-Format, das umgehend in einem neuen Tab Ihres Internetbrowsers geöffnet wird. Diese Datei wird automatisch formatiert, entweder mit dem Standard-Template von Praxedo oder Ihrem kundenspezifischen Template, das Sie zuvor dem entsprechenden Formular zugewiesen haben.

Zum Beispiel enthält das PDF-Dokument die Hauptinformationen der Servicetour (Datumsangaben, Einsatzart, mobiler Benutzer etc.) und zeigt dann die Details der jeweiligen Einsätze (beispielsweise die Daten zu Qualifikationen und Planung). 

Zusätzlich zu den über die Einsatzliste der Servicetour abrufbaren Berichten für jeden Einsatz können Sie auf das jeweilige PDF-Dokument zugreifen, indem Sie auf die entsprechende URL-Adresse klicken, die Sie direkt im Gesamtbericht der Servicetour finden.

Damit Sie die Daten der Servicetouren noch besser verwerten und die dafür von Ihnen gewünschten Informationen abrufen können, arbeiten wir daran, bis September 2022 einen XML-Export der Einsatzdetails bereitzustellen. Wenn Sie diese Funktion vor ihrer Einführung testen möchten, wenden Sie sich per E-Mail an den Praxedo-Support (support@praxedo.com) und beantragen Sie, einer unserer Testnutzer zu werden.

💡Mehr erfahren: Weitere Details zu den Servicetouren entnehmen Sie bitte der Online-Dokumentation

Wenn Sie Servicetouren nutzen möchten, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um unter Rechte > Parameter - Servicetour erstellen und Servicetouren einsehen die Ihrem Benutzerprofil zugeordneten Rechte zu erhalten.

Gamme.png Um Serviceanfragen zu verwenden, müssen Sie über die CLASSIC- oder die PREMIUM-Version von Praxedo verfügen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um eine entsprechende Anfrage einzureichen.

Personalisierung von E-Mail-Benachrichtigungen

Versionen CLASSIC und PREMIUM

info.png Verwenden Sie bereits E-Mail-Generatoren für Benachrichtigungen in Praxedo? Damit können Sie den Versand einer E-Mail oder einer SMS in Echtzeit an Ihre Kontakte (Kunden, mobile Benutzer, Mitarbeiter etc.) programmieren. Sie können festlegen, dass der Versand nach der Statusänderung eines Einsatzes oder der Aktivität eines mobilen Benutzers ausgelöst wird, aber auch direkt aus der Praxedo-Webanwendung heraus, wann immer es erforderlich ist. So stellen Sie eine reibungslose Kommunikation mit Ihren Kunden und Mitarbeitern sicher.

new.png Möchten Sie die Benachrichtigungen in Praxedo noch flexibler nutzen? Dazu bieten wir Ihnen eine neue Option, um den Versand von Benachrichtigungen noch flexibler zu verwalten. 

Wenn Sie selbst als Nutzer der Webanwendung von Praxedo den Versand einer Benachrichtigung von den Einsatzdetails aus auslösen möchten, können Sie nun je nach Bedarf die Betreffzeile bzw. den Absender ändern.

Um diese Option zu nutzen, müssen Sie unbedingt einen bereits in Praxedo angelegten E-Mail-Generator verwenden. Wenn Sie auf das Benachrichtigungs-Icon (1) klicken, öffnet sich das Konfigurationsfenster Ihrer Nachricht und Sie werden feststellen, dass die Felder Von (2) und Betreff (3) nicht mehr ausgegraut sind. Sie können die Angaben nun bei Bedarf ändern: Geben Sie statt dem Standardabsender einen anderen Absender an und korrigieren Sie, falls erforderlich, den Betreff Ihrer Nachricht.

BenachrichtigungPerso..png

💡Mehr erfahren: Weitere Details zur Verwendung der E-Mail-Generatoren zum automatischen Versenden von Nachrichten entnehmen Sie bitte der Online-Dokumentation

Wenn Sie die E-Mail-Generatoren nutzen möchten, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um die Ihrem Benutzerprofil zugeordneten Rechte > E-Mail-Generatoren - E-Mail-Benachrichtigungen personalisieren zu erhalten.

Gamme.png Um das Modul zum Versenden von Benachrichtigungen zu verwenden, müssen Sie über die CLASSIC- oder die PREMIUM-Version von Praxedo verfügen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um eine entsprechende Anfrage einzureichen.

Melden Sie sich bei Praxedo per SSO mit Google Workspace an!

Versionen START, CLASSIC und PREMIUM

Sind Sie es leid, sich das x-te Passwort merken zu müssen, um auf Ihre Arbeitstools zuzugreifen? Dann hat Praxedo jetzt die Lösung. Wir bieten Ihnen an, sich mit denselben Zugangsdaten wie für Ihr Google-Konto in der Praxedo-Webanwendung zu authentifizieren.

LoginGoogleSSO.png

Als Administrator Ihres Praxedo-Kontos müssen Ihre Benutzer lediglich über eine Google Mail-Adresse oder eine von Google Mail gehostete E-Mail-Adresse verfügen, damit sie auf diese Funktion zugreifen können. Diese Adresse dient ihnen als Login bei der Anmeldung in Praxedo. Wenn Ihre Benutzer bereits eine andere Benutzerkennung als ihre Google Mail-Adresse haben, müssen Sie ihnen einen neuen Benutzer mit dieser E-Mail-Adresse als Benutzerkennung einrichten.

SSO_Disponent.png

Ihre Benutzer können sich dann mit ihrer Google Mail-Adresse anmelden, ohne ein Passwort eingeben zu müssen. Wenn Sie möchten, dass Ihre Benutzer ausschließlich diese Authentifizierungsmethode für den Zugriff auf Praxedo verwenden, können Sie sich an den Support wenden, um die Authentifizierung auf diesem Weg obligatorisch zu machen.

💡Mehr erfahren: Weitere Details zur Einrichtung dieser Funktion und ihrer Nutzung finden Sie in der Online-Dokumentation

Wenden Sie sich an Ihren Administrator, wenn Sie die vereinfachte Authentifizierung nutzen möchten.

Gamme.png Sie müssen über die PREMIUM-Version verfügen, wenn Sie festlegen möchten, dass die Anmeldung bei Praxedo nur über SSO erfolgen darf. Als Administrator Ihres Kontos können Sie dies bei Praxedo beantragen.


Automatische Löschung von Geolokalisierungsdaten 

Versionen START, CLASSIC und PREMIUM

Die Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist eine der größten rechtlichen Herausforderungen der letzten Jahre. Mit Praxedo können Sie diese Richtlinien umsetzen, indem Sie die Navigationsdaten Ihrer mobilen Benutzer automatisch löschen lassen.

Gehen Sie dazu in das Menü Konfiguration Ihres Kontos und anschließend zum Menüpunkt Allgemein. In der Option Maximaler Speicherzeitraum der Geolokalisierungsdaten wählen Sie den Zeitraum, den Sie für Ihr Konto festlegen möchten. Die möglichen Werte sind Ohne Begrenzung, 2 Monate, 1 Jahr oder 5 Jahre.

Geolok.daten.png

Diese Frist ist gleitend, d. h. wenn Sie einen Aufbewahrungsfrist von 2 Monaten wählen, werden alle Geolokalisierungsdaten, die vor mehr als 2 Monaten erfasst wurden, gelöscht. Im Menü Geolokalisierung können Sie somit nach Ablauf der eingestellten Löschfrist den Geolokalisierungsverlauf Ihrer mobilen Benutzer nicht mehr einsehen.

💡Weitere Informationen zur Handhabung des maximalen Speicherzeitraums von Geolokalisierungsdaten finden Sie in der Online-Dokumentation.

Wenn Sie diese neue Option nutzen möchten, müssen Sie nichts weiter tun. Gehen Sie in das Dropdown-Menü und wählen Sie Ihre gewünschte Option.

Gamme.png Diese Funktion ist bereits ab der Version START verfügbar.


Neue Webservices

Versionen CLASSIC und PREMIUM

Die Einführung von Postleitzahlen-Zonen erfolgt selbstverständlich zusammen mit den dazugehörigen Webservices. 

Sie können also mit den Funktionen createZipCodeZones, updateZipCodeZones, deleteZipCodeZones und getZipCodeZones über die Webservices Postleitzahlen-Zonen erstellen, bearbeiten, löschen und einsehen.

💡 Mehr erfahren: Weitere Informationen zu den Webservices allgemein finden Sie in der Online-Dokumentation. Bezüglich der Webservices, die speziell mit den Zonen zusammenhängen, verweisen wir auf die Seite Areas management.

Um diese mit den Zonen verbundenen Webservices zu nutzen, müssen Sie nichts tun, wenn Sie die Webservices bereits verwenden.

Gamme.png Um die Webservices einzurichten, müssen Sie über die CLASSIC- oder die PREMIUM-Version von Praxedo verfügen. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um eine entsprechende Anfrage einzureichen.

Vorschau

Die Praxedo-App erstrahlt in neuem Glanz!

Beta-Version der Praxedo-App

Seit mehreren Monaten arbeiten unsere Teams an der Neugestaltung unserer mobilen Praxedo-App, damit sie noch intuitiver und angenehmer zu bedienen ist. In dieser Release Note möchten wir Ihnen einen Einblick in die neue App geben, die sich derzeit in der Beta-Phase befindet und voraussichtlich 2023 offiziell veröffentlicht wird

Navigation in der App

Die erste Änderung, die Sie feststellen werden, ist optischer Natur, um der mobilen App einen modernen Touch zu verleihen. Aber neben der Ästhetik steht die Intuitivität an erster Stelle. Auf dem Startbildschirm der mobilen App werden die Einsätze nun in einer Kalenderübersicht dargestellt, sodass die mobilen Benutzer einfach zwischen den einzelnen Tagen navigieren können, um ihre Einsatzplanung einzusehen.

Screenshot_PM3_DE.homepagepng.png

Die Tage, an denen Einsätze geplant sind, sind mit einem grauen Punkt markiert und die Einsätze sind chronologisch angeordnet. Über das Icon  PM3Cartographie.png im oberen Bereich können Sie Ihre Einsätze auf einer Karte anzeigen lassen. Mit dem Icon PM3ListeInter.png wird eine Liste aller für Sie geplanten Einsätze eingeblendet, die chronologisch und nach Datum angeordnet sind.

Screenshot_PM3_DEhomepage_2.png

Im Tab Einsätze finden Sie die üblichen Informationen: Art des Einsatzes, Adresse des Standorts, Dauer und Uhrzeit des Einsatzes.  Aber Sie erfahren auch im Handumdrehen, ob diesem Einsatz ein Dateianhang beigefügt wurde oder ob Sie bei diesem Einsatz Teamleiter oder Teammitglied sind. Wenn Sie in einem Einsatz nach links wischen, erscheinen die Shortcuts, mit denen Sie die Kontaktperson des Einsatzes anrufen und die Navigation zum Einsatzort starten können.

Screenshot_PM3_DE_navigation_starten.png

Verwalten Sie Ihre Aktivitäten und erstellen Sie Einsätze

Auf Ihrem Bildschirm sehen Sie die momentane Aktivität. Über die Schaltfläche Auswählen können Sie Ihre neue Aktivität eingeben.

    

Screenshot_PM3_DE._neue_aktivitapng.pngScreenshot_PM3_DE.neue_aktivitat_2png.png

Die derzeitige Aktivität wird angezeigt und Sie können die neue Aktivität aus der Liste der passenden Aktivitäten auswählen. Auf die gleiche Weise können Sie über diese Oberfläche auch Nichtverfügbarkeiten (Besprechungen, Urlaub etc.) eintragen.

Außerdem können Sie im Tab Meine Aktivitäten in Echtzeit Ihre Aktivitäten sowie Ihre Nichtverfügbarkeiten einsehen, um einen besseren Überblick über Ihre Tagesplanung zu erhalten. 

Screenshot_PM3_DEmeine_acktivitaten.png

Darüber hinaus können Sie über die Schaltfläche PM3-Cr_erInter.png einen Einsatz von der mobilen App aus erstellen. In der Eingabeoberfläche können Sie alle Details des Einsatzes ausfüllen. Achten Sie darauf, dass Sie bei der Auswahl der Anlage auch Zugriff auf deren Hierarchie haben, damit Sie die entsprechenden Informationen gezielt auswählen können.

Ihre Disposition sieht den Einsatz anschließend in ihrer Liste der zu planenden Einsätze.

Details und Einsatzbericht

In den Einsatzdetails können Sie Angaben zum Einsatz abrufen, darunter auch solche, die von der Disposition vorgegeben wurden. Die meisten der vorhandenen Elemente sind bereits einsatzbereit, aber es dauert noch ein wenig, bis Sie die Artikel verwenden oder auf den Verlauf zugreifen können.

Screenshot_PM3_DE_details_de.png

Der Einsatzbericht erhält ebenfalls einen neuen, schlichteren Look. Bislang wurden die meisten Feldtypen in diese neue Version der App übertragen. Aber um externe Module zu verwalten, Tabellen zu nutzen oder Artikel hinzuzufügen, müssen Sie sich noch etwas gedulden.

Screenshot_PM3_DE_einsatzbericht.png

Wir freuen uns, Ihnen einen Einblick in die Beta-Version der neuen mobilen Anwendung geben zu können, welche gerade entwickelt wird.

Wir hoffen, dass diese neuen Funktionen Ihren Erwartungen entsprechen. Für weitere Erläuterungen, die Aktivierung von Funktionalitäten, Produkt-Support oder zum Erhalt der neuesten Version der Praxedo Webservices erreichen Sie unser Support-Team per Telefon unter +49 (0)89 125 036 280 oder per E-Mail unter support@praxedo.com.

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.